Die FUT-Methode

Bei der FUT-Methode wird ein Hautstreifen entnommen und die gewonnen Haarfollikeln in den Empfängerbereich eingesetzt.

Die FUT-Haartransplantation

FOLLICULAR UNIT TRANSPLANTATION

Bei der Haartransplantation mit der Streifen-Methode (Strip- oder FUT-Technik) wird unter  Lokalanästhesie ein Hautstreifen im Spenderbereich (SDA, Safe Donor Area) entnommen. Die Spenderregion liegt am Hinterkopf (Haarkranz) zwischen den Ohren. Die Haarwurzeln hier sind aufgrund ihrer genetischen Veranlagung nicht vom Haarausfall betroffen und fallen nach der Haartransplantation nicht mehr aus. Die Länge und Breite dieses Haarstreifens wird abhängig von der Anzahl der zu entnehmenden Haarwurzeln bestimmt.

Vorteile der FUT-Behandlung:

Ablauf einer FUT-Haartransplantation

Am Anreisetag findet zunächst ein letztes Fachgespräch mit Ihrem behandelnden Arzt statt. Dort werden letzte offene Fragen geklärt. Im Anschluss wird die Behandlungsfläche eingezeichnet. 

 

Zunächst werden die Haare der Spenderregion kurzrasiert. Um die Haarwurzel nicht zu verletzen, wird der Schnitt für die Haarentnahme so gesetzt, dass er entlang der natürlichen Hautlinien verläuft und somit nahezu unsichtbar ist. Durch die Haartransplantation mit der Strip-Methode werden viele intakte Haare (Grafts) gewonnen.

Nach der Entnahme des länglichen Hautstreifens, wird die Kopfhaut wieder verschlossen. Um eine minimale Narbenbildung zu gewährleisten, werden modernste Naht-Techniken verwendet. Bei guten Voraussetzungen seitens des Patienten ist die Narbe nur bei kahl rasiertem Kopf sichtbar.

Damit die Haarimplantate eingesetzt werden können, werden an den zu behandelnden Stellen der Kopfhaut (Empfängerregion) mit einer Spezialnadel oder -skalpell kleine Löcher, die im Durchschnitt ca. 0,3 bis 0,7 mm betragen, durchgeführt.

Anschließend werden die Implantate (Follicular Unit = FU) in die gewünschten Empfängerregion eingesetzt.

Durch die Bildung von kleinen Blutgefäßen wird den Implantaten das Überleben gesichert. In dieser Zeit wachsen die implantierten Haarwurzeln (Grafts) an und werden so vom Körper angenommen.

Während des Heilungsprozesses bilden sich Schorf und Krusten. Diese fallen allerdings innerhalb von ca. 1-2 Wochen ab. Die Fäden werden in der Regel nach ca. 7 bis 14 Tagen entfernt.

Die implantierten Haare fallen nach dem Eingriff im ersten Monat wieder aus. Dies ist ein sogenanntes Schockzeichen des Follikels. Es kann mehrere Monate dauern, bis die neu transplantierten Haare deutlich wahrnehmbar sind und ein optimaler Erfolg erzielt wird. Der Patient muss daher geduldig sein – denn das endgültige Ergebnis ist frühestens nach ca. einem Jahr sichtbar.

Vorher-Nachher-Bilder

Gerne zeigen wir Ihnen in einem Beratungsgespräch Bilder von ehemaligen Patienten aus unserer Praxis. So können Sie sich ein genaues Bild davon machen, wie das Ergebnis unserer Arbeit aussieht, um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen. Aus rechtlichen Gründen können wir Ihnen hier auf der Webseite leider keine Vorher-Nachher-Bilder zur Verfügung stellen.

Eine weitere Methode der
Haartransplantation ist die FUE Methode

Wir stellen uns vor

Dr. Moheb & sein team

Dr. Moheb und sein Team haben mehrere Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der plastischen und ästhetisch-kosmetischen Chirurgie. Mit ausgezeichneter medizintechnischem Know-How erwartet Herr Dr. Moheb Sie in einer hochmodernen Praxis für Ihre Haartransplantation in Hamburg.

Unser Grundsatz ist, bei jedem/er Patient/In ein natürliches und optimales Ergebnis zu erzielen oder zu ermöglichen. Durch unsre Professionalität, langjährige Erfahrung und Expertise leisten wir eine exzellente Arbeit auf höchstem internationalen Niveau.

Pressemitteilungen

Bekannt aus pro7, RTL und mehr

Herr Dr. Moheb und sein Team hatten bereits mehrere Auftritte im deutschen TV. Hier überzeugen Sie von Professionalität, Transparenz und medizintechnischem Know-How.

Hochpräziser ARTAS® – Roboter gegen Haarausfall Der Hightech-Roboter ARTAS bei Dr Moheb in Hamburg revolutioniert bisherige Arten der Eigenhaartransplantation auf beeindruckende Art und Weise
Dellenfrei in den Urlaub! 90 Prozent der deutschen Frauen kämpfen gegen Cellulite. Zwei Testerinnen haben zwei neue Methoden ausprobiert, um für den Sommer fit zu werden.www.moheb.hamburg
Ein Roboter für neue Haare – Artas arbeitet in einer Hamburger Praxis schnell und haargenau. Im Alter, wenn das Haupthaar dünner wird und die Geheimratsecken tiefer werden, dann leiden besonders Männer