Lippenkorrektur

Volle Lippen gehören zum Schönheitsideal unserer Zeit. Doch mit fortschreitendem Alter reduziert sich auch hier der Fettanteil und lässt die Oberlippe schmaler werden.

Wie läuft die Lippenkorrektur ab?

Je nach Typ und Veränderungswunsch können die Lippen in Lokalanästhesie mit zuvor entnommenem Eigenfett unterspritzt und aufgefüllt werden. Hierbei wird gezielt in die Konturen und Lippenfläche eingespritzt. Ebenso kann der Mund per Operation verbreitert und Raucherfältchen entfernt werden. Da für einen harmonischen Gesamteindruck die Unterlippe etwas breiter sein sollte als die Oberlippe, werden in der Regel beide entsprechend modelliert und angepasst.

Körpereigenes Fett wird per Saugkanüle unter lokaler Betäubung aus den Regionen Bauch, Po, Hüfte oder Oberschenkel entnommen. Die aufbereiteten Fettzellen werden anschließend unter die Falten gespritzt oder zur Wangenerhöhung, Stirnmodellierung oder Händeverjüngung eingesetzt. Bei diesen Eingriffen ist ggf. ein Dämmerschlaf oder eine Vollnarkose angezeigt.

Nach der Behandlung ist mit leichten Schwellungen zu rechnen, die jedoch binnen weniger Tage vollständig abklingen. Auf extreme Hitze durch Sonnenbäder oder Solarien sollte die ersten Tage verzichtet werden.

Die Haltbarkeit des Füllstoffs ist individuell verschieden, in der Regel hält der Effekt jedoch 6-12 Monate. Hier erfahren Sie mehr über unser ästhetisches Angebot.

Haben Sie Fragen zur Lippenkorrektur? Dann stehe ich Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Termine können Sie online, per E-Mail unter info@moheb.hamburg oder per Telefon unter der 040 35 00 4812 vereinbaren.

Zur ONLINE-Terminbuchung