Barthaartransplantation

Ein voller Bart ist für viele Männer der Inbegriff von Männlichkeit und Stärke. Ist der Bartwuchs nur mangelhaft oder ungleichmäßig ausgeprägt, kann dies das Selbstbewusstsein und Wohlbefinden beeinträchtigen. Das Tragen eines Drei-Tage-Bartes oder eines Vollbartes ist nicht möglich, tägliches Rasieren ist die Folge.

Eine Barthaartransplantation bietet die Möglichkeit, diese Probleme zu beseitigen. Das Transplantieren von strukturell identischem Haar aus dem Bereich des Hinterkopfes verspricht ein besonders natürlich aussehendes Ergebnis. Das neue Barthaar fügt sich harmonisch in den bereits vorhandenen Bart ein und lässt ihn voller und dichter erscheinen.

Je nach Wunsch können unterschiedlich viele Haare transplantiert werden, sodass sowohl kleine kahle Stellen aufgefüllt, als auch ein dichter Vollbart geformt werden können. Aus diesem Grund ist es möglich, verschiedenste Wünsche zu erfüllen und jedem Mann zu mehr optischer Männlichkeit zu verhelfen.

Da bei einer Haartransplantation nicht nur Haare, sondern auch Haarwurzeln verpflanzt werden, wachsen die versetzten Haare ein Leben lang nach. Die Transplantation muss also nicht wiederholt werden, da ein dauerhaftes Ergebnis erzielt wird.

Gründe für mangelnden Bartwuchs sind

  • Hormonmangel
  • Genetische Veranlagung
  • Verletzungen mit Narbenbildung

Nach dem Einpflanzen von Eigenhaar wächst das Haar lebenslang nach und kann somit lichten Bartwuchs dauerhaft beheben.

Vorteile einer Barthaartransplantation

  • Besonders natürlich aussehendes Ergebnis durch Verwendung von Eigenhaar
  • Verdichtung des Bartes
  • Auffüllen von Lücken im Bart
  • Variabilität in der Anzahl der transplantierten Barthaare
  • Wohlbefinden und Selbstbewusstsein können gesteigert werden
  • Lebenslanges Nachwachsen der Haare

Zur ONLINE-Terminbuchung